Montag, 16. Januar 2017

Richtig Winter mit perfekten SchiNus

Tatsächlich mal wieder richtig Winter in München. Mit Eis auf dem Nymphenburger Kanal! Da hab ich Schnlittschuh fahren gelernt. Und erinner mich noch gut an das Gefühl, wenn man die Schlittschuhe gegen kuschelige Winterstiefel tauscht, die Füße langsam wieder warm werden und sich wie von hundert Nadeln gepieckst.
Ein Sonntagsspaziergang einmal rund um den Kanal bei diesem Wetter ist natürlich Pflicht. Haben sich auch ein paar andere Münchner gedacht. Stacchus Hilfsbegriff. Aber so schön!

Nach so einem Spaziergang in der Kälte braucht's dann was deftiges. Schinkennudeln. Ein Lieblingsessen von Herrn Toni, auch liebevoll SchiNus genannt.
Ein vermeintlich einfaches Gericht, für die perfekten SchiNus ist allerdings ein bisschen was zu beachten!

Donnerstag, 12. Januar 2017

Fliege vergessen



Damit das Zwanzigsiebzehn gleich mal den richtigen Drive bekommt, hat man vorsorglich was ganz Großes vorne rein gestellt. Also was ganz ganz Großes. Es wird ja seit Tagen nichts anderes mehr berichtet. Endlich bekommt Mittel - und Unteruniversum einen Konzertsaal. Den ersten und allereinzigsten. Beste Akustik im Sonnensystem, Weinbergsränge und überhaupt Architektur! Seit Wochen ist es quasi unmöglich, in der freien und Hansestadt Hamburg ein Foto im Freien zu machen, das nicht die Elbphilharmonie abbildet. (Außer Christel) Die Stadtmarketing hat dies durch ein geschicktes Verschieben der Sichtachsen, elegante Verspiegelungen und subtile Verpflichtungen geschafft, einen Fotozwang zu etablieren. (Ein Unterfangen, das alleine schon alle Kosten rechtfertigt.) Wobei es seit geraumer Zeit niemandem mehr gelungen ist, den Siebenundsiebzigmillioneneuro Köder abzubilden. Quasi verschollen.

Und jetzt Eröffnung! Mit Angie und moderiert von Babsie, die wirklich alles kann. Auch richtig gut aussehen. Wie jetzt, bei der großen Feier. Da spielt es auch keine Rolle, dass sie ihr Talent zum Moderieren mal stecken lässt. Für BER und Stuttgart 21 kann sie es ja dann mitbringen. Ich ärgere mich trotzdem, dass ich so ganz ohne Fliege beim Eröffnungskonzert bin. Also nur im Wohnwagen am Fernseher. Aber trotzdem.

Sonntag, 1. Januar 2017

Samstag, 31. Dezember 2016

Weinrallye #105 "Etikettentrinken"

Zur letzten Weinrallye dieses Jahres das Thema "Etiketten"; kann ich mir kaum ein besseres Thema vorstellen. Zumal dieses Jahr ja ebenfalls mit einem Bebber "Arschjahr" versehen ist.

Das Thema ist ergiebig und deshalb bin ich froh, dass Martin Riedl von Flüssige Freundlichkeiten zum Etikettentrinken aufgerufen hat. Eine Wiederholung, die gefällt.

Dabei ist das Leben des Etikettentrinker beileibe kein einfaches; eine Kennerschaft wird da mal pauschal bezweifelt und ein solider Snobismus unterstellt. Also davon ausgehend, dass bevorzugt bekannte und solide Werte getrunken werden. Ich nenne an dieser Stelle gerne den Tignanello; was insofern völlig wertfrei ist, da ich den noch nicht probiert habe,

Davon abgesehen teile ich die Einschätzung nicht. Wer bin, ich über anderer Leute Verhalten eine Meinung zu haben? Richtig, ein Etikettentrinker!

Einer der sich sich sowohl durch Etiketten interessieren lässt, wie auch einer, der gerne mal selbst den einen oder anderen Aufkleber anbringt. Wohlwissend, dass dies subjektiv, holzschnittartig und subjektiv ist. Aber Spaß macht. Und mal unter uns, darum geht es doch.

Noch interessiert? Hier entlang:

Donnerstag, 29. Dezember 2016

Zeit für Gemütlichkeitsessen


Winter, Weihnachten, Silvester! Das saisonale Dreigestirn der kulinarischen Völlerei. 

Obwohl das möglicherweise etwas abfällig klingen mag, ist es wahrlich nicht so gemeint. Nein, wenn nach der Völlerei irgendwann mal eine Entlastung für Magen, Leber und alle anderen am Verdauungsprozess beteiligten Organe und Systeme in Aussicht gestellt wird, dann darf das ruhig auch mal für einen überschaubaren Zeitraum so sein, schließlich schmeckt es doch soooo gut.
Wer mir trotzdem nicht glaubt oder die Formulierung sogar übel nimmt- immerhin ist "Völlerei" die 5. der sieben Todsünden- für den versuche ich es mit einer hoffentlich versöhnenden Umbenennung und benenne um in "das saisonale Dreigestirn der opulenten Verspeisung kalorienhaltiger Nahrung weit über den Energieumsatz des Körpers hinaus" ;-)

Aber eigentlich wollte ich soweit gar nicht abschweifen, hab ich mich doch wieder mal zu sehr ablenken lassen.
Also, zurück zur Saison. Neben Gans, Ente und Kartoffelsalat mit Würstchen, stehen derzeit besonders auch solche Mahlzeiten auf dem Speiseplan, bei denen man so richtig schön gemütlich zusammen am Tisch sitzt, klönt, isst, Wein trinkt, isst, lacht, isst und zwischendurch noch ein bisschen isst, weil alles so schön vorbereitet und vorportioniert auf dem Tisch verteilt ist. 
Gemeint sind natürlich Fondue- und Raclettabende im Kreis der Familie, Freunden oder auch einfach mal nur zu zweit.
Jaja, ich seh es doch! Ein Drittel der Leserschaft verdreht grad massiv die Augen, dass nur noch das Weiße zu sehen ist, ein weiteres Drittel ist schon halb abgewandt während das letzte Drittel Beifall klatschend jubiliert. Och bitte bleibt doch, alle! Ist doch grad Weihnachten (gewesen)! Ich möchte hier und heute versuchen, ein bisschen zu vermitteln und habe mir dafür "Raclette" als eine Variante der Gemütlichkeitsessen herausgesucht.

Und schon wieder drehen die ersten Leser, die sonst so toleranten und ruhigen Schweizer, dem Bildschirm den Rücken zu. Ich weiß ja, dass unser (nord)deutsches Raclette ganz anders funktioniert als euer traditionelles, bei dem ein dicker Laib Käse eingespannt und analog einem Gyrosspieß, jedoch ohne Rotation so lange von einer Seite erwärmt wird, bis der Käse weich und abschabbar ist. Ich kann ja auch nichts dafür und hab auch keine Erklärung parat, warum nun gerade die Raclette-Grills mit Pfännchen und Grillplatte in den 1980er Jahren die deutschen Haushalte erobert haben. Hätten wir damals schon gewusst, WIE ein Raclette eigentlich richtig funktioniert, wir hätten den neuen Trend bestimmt… umbenannt. Vielleicht in Auflauf-Gerät oder Brat- und-Überback-Tischgrill, (=BÜT). Wäre das angenehmer?
Dann schreibe ich in diesem Artikel nur noch vom BÜT (=Raclette-Gerät, für alle anderen J).


Gut, denn ich habe so kurz vor Silvester für alle, die noch nach ein paar Anregungen für den Feiertagsklassiker suchen, eine kleine Auswahl zusammengestellt: 
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Dieses Blog durchsuchen

Wird geladen...

Follow by Email

Aus Küche und Keller

#kochtag (1) 180° Adventskalender (89) 180° der Film (2) 180° Fussballwette 14/15 (3) 180° Hauptversammlung (2) 180° Hauptversammlung 2012 (10) 180° reloaded (35) Aachen (3) Advent (3) Alemannia (3) alltagsküche (2) Alter (4) Amuse (5) Apfelsaft (1) Aquitaine (1) Aromen aus 1001 Nacht (16) ATK-Bloggeburtstag (5) auf die Schnelle (49) aus der Hand (47) aus Fluss und Meer (64) Australien (2) Auxerrois (1) Backen (5) Backhaus (3) Backtag (33) Baden (2) Barbarazweig (1) Barbier (2) Barrique (2) Bauanleitung (3) Beiwerk (33) bellet (1) BiB (1) Bierzo (1) Bio (5) Bistroküche (3) Blaufränkisch (1) Blauzungenmarathon (2) Bordeaux (27) Bourgeuil (1) Brot (5) Bruno (2) Buch (2) Buchmesse (1) Bullshitbingo (1) Burgund (4) Butter (1) Cabernet (1) Champagner (6) Chardonnay (14) Châteauneuf (1) Châteauneuf-du-Pâpe (1) Chicorée (1) CocaCola (1) Cote d'Azur (3) Côte d'Azur (2) Cotes du Rhône (1) Crémant (1) Cru Bourgeois (1) Currywurst (1) Cuvée (2) Dessert (37) Dessous (8) Diät (4) Dornfelder (2) Edelzwicker (1) Ei ei (6) Elsass (4) Endlich Frühling (47) Erben Spätlese (1) Erbsensuppe (2) Erdbeeren (1) Erntedank (42) Etikettentheorie (4) Federvieh (30) Ferien (1) Fern(k)östlich (19) Figeac (3) Film (2) Fisch und Krustentiere (2) Flüchtlinge (1) Fotoworkshop (2) Franken (2) Frankreich (13) Frankreich; Bistroküche (2) Freundschaft (1) Frühling (25) Frühstück (1) Fußball (8) Gargantua (1) Garnacha (1) Gebäck (8) Geflügel (2) Gemüse (7) Gemüsegarten (7) Geschenke (1) Gesellschaft (14) Getränk (4) Gewürzmischung (1) Gewürztraminer (9) Grauburgunder (2) Graves (1) Grenache (2) Grundrezept (2) Grüner Veltliner (2) Heidschnucke (2) Herbst (42) herzhaft (19) Hipster (1) Hochbeet (1) Holland (1) Hörncheneisen (1) Hühnersuppe (2) Iris (1) Italien (10) Jahresrückblick (1) jetzt wird's Wild (19) JSDEDBDW (1) Jugend (1) Kamptal (1) Karneval (1) Käse (17) Keller (3) Kindheitserinnerung (11) Klimawandel (1) Kobler (3) Kofler (1) Köln (1) Kork (1) korrespondierende Weine (37) Kuchen (1) Küchenklassiker (46) Küchentechnik (14) Kunst (4) Lachs (1) Lafite (1) Lagrein (1) Lamm (8) Landwirtschaft (1) Le Mirazur (1) Lebensmittelproduktion (4) Lemberger (1) Lichine (1) Limonade (1) Löffelweise (48) Loire (1) Loriot (1) Madiran (1) Mais (2) Mallorca (2) Märchen (5) Margaux (1) Marsanne (1) Mencia (1) Menu (14) Menü (100) Mercurey (1) Merlot (2) mindestens haltbar bis... (20) Mittelrhein (1) Mosel (4) Mourvèdre (2) moussierend (4) Müller-Thurgau (1) Naturwein (1) Neujährchen (3) Neuseeland (2) nichtFischnichtFleisch (93) Niederlande (3) Niederrhein (1) Nikolaus (4) nizza (1) norddeutsch (1) nur so (29) nur so... (74) OBÜP (1) Oma (6) Oper (3) Orange Wine (1) Osterbrunch2012 (9) Ostern (11) Österreich (6) Parker (1) Passito (1) Pasta (46) Pavie (1) Perlhuhn (1) Pfalz (7) Picknick (13) Pinot Grigio (2) Pinot noir (1) Pinotage (1) Plätzchen (3) Playboy (1) Port (2) Portugal (4) Primeur (1) Primitivo (1) Priorat (1) Prosa (1) Prosecco (1) Provence (9) Punk (2) Raclette (1) Rebholz (1) regional (1) Restaurant (5) Reste (6) Retsina (1) Rhabarber (1) Rheingau (5) Rhône (3) Rieslaner (3) Riesling (27) Rind (1) Rindvieh (45) Risotto (1) RoeroArneis (1) rosa (1) Rosé (6) Rotwein (6) Roussanne (1) Roussillon (1) rund ums Mittelmeer (65) Saar (1) Saft (1) Saison (1) Salat (4) Saucisse de Morteau (1) Sauternes (2) Sauvignon blanc (5) Sauzet (1) scharf (4) Schatz (1) Schuhe (1) Schweinerei (23) Seelentröster (2) Sekt (6) Shiraz (3) Silvaner (2) Silvester (2) Sirup (1) Skrei (1) Sommelier (5) Sommer (56) Sommerküche (85) Sommerpicknick2012 (9) Sommerwein (8) Sonntagsbraten (18) Sorbet (3) Souldfood (1) Spanien (3) Spargel (1) sparkling (2) Spätburgunder (4) St. Emilion (3) St. Estèphe (1) St. Julien (1) St. Peter Ording (1) St.Estèphe (3) Stein (1) Steinlaus (1) Subskription (1) Südfrankreich (1) Südtirol (9) Suppe (6) Süßstoff (83) Süßwein (9) Syrah (5) take 5! (9) Terroir (1) Test (1) Theater (1) Tomate (11) Tomtenhaus (1) Torte (1) Toskana (1) trocken (1) Trüffel (3) Tulpen (1) Urlaub (15) vegetarisch (10) vendredisduvin (1) Vinho Verde (1) Vinocamp (1) Vitamine (2) vom Grill (22) Vorspeise (85) Walch (1) Wanderhühner (1) Weihnachten (10) Weihnachtsmenü (35) Weihnachtsmenü2010 (4) Weihnachtsmenü2011 (7) Weihnachtsmenü2012 (5) Weihnachtsmenü2013 (4) Weihnachtsmenü2014 (5) Weihnachtsmenü2015 (4) Weihnachtsmenü2016 (6) Weihrauch (6) Wein (25) weinfreak (1) Weinmärchen (2) Weinrallye (53) Weißburgunder (2) Weißwein (5) Westerhever (1) Wichteln (3) Wien (2) Wiesn (4) winepunk (1) Winter (37) Winterküche (88) Winzer (1) Wuppertal (1) Würrtemberg (5) Württemberg (7) Zinfandel (2) Zitrone (3) Zukunft (1) zwischen Küste und Alpen (202)